• DSC_0056.jpg
  • LMG_05.jpg
  • TCCC_2.jpg
  • 1_Hilfe_UOVZLU.jpg
  • DSC_0213_Abend.jpg
  • HOK.jpg
  • DSC_0192.jpg
  • DSC_0014.jpg
  • DSC_0129.jpg
  • S4G.jpg
  • Spiel.jpg
  • DSC_0297_Abend.jpg
  • TCCC.jpg
  • Batterie.jpg
  • Forch_Wehrmnnerdenkmal.jpg
  • Hundedemo.jpg
  • DSC_0148.jpg
  • WBG.jpg

Nächste Termine

29
Jun
Inf.-Späher Anpirschübung mit Ghilliesuit

Guten Tag geschätzte Kameraden und Besucher

Am Sonntag 9. Juni hatte der UOV Leu die Möglichkeit die Festung Beglingen bei Näfels GL zu besichtigen. Das Artilleriewerk Beglingen war für ca. 200 Mann ausgelegt und verfügte noch über ein eigenes, integriertes Infanteriewerk. Es war alles vorhanden um 4 Wochen völlig autark überleben und kämpfen zu können. Die Festung verfügte über eine eigene Krankenabteilung, Motoren- und Filterraum, Wasserreservoirs sowie einen ausgedehnten Unterkunfts- und Führungstrakt. Das Werk verfügte zusammen mit dem Infanteriewerk über 3 Maschinengewehrstände, einen Panzerabwehrstand, zwei 75mm sowie zwei 105mm Bunkerkanonen. Dazu kamen noch zwei Artilleriebeobachterstände und ein Infrarot-Scheinwerferstand. Die Anlage ist über 550m lang und über ca. 90m Höhenmeter oberhalb der Linth im Berg verteilt.

Die Führung begann mit einer Begehung von Aussen, wo noch ein Vielzahl von anderen Bunkern und Sperranlagen das Werk zusätzlich von aussen sicherten. Ausserdem befindet sich im Berg auf der anderen Talseite das Artilleriewerk Niederberg mit vier 75mm Bunkerkanonen, welches auf den Kerenzerberg bis hin zum Berg Speer oberhalb von Amden wirken konnte und so den Rücken der Festung Beglingen abdeckte.

In der Festung war für jeden Geschmack etwas dabei. So hatte unser Fourier grosse Freude an der top und voll funktionsfähig eingerichteten Küche, unser Mechaniker hatte grosse Freude am Filter- und Maschinenraum. Die Festung wurde vor einem Jahr von zwei jungen Männern übernommen, welcher bereits unzählige Stunden in den Erhalt der Festung investiert haben.

Von der Bewaffnung sind noch die beiden 105mm Bunkerkanonen sowie die Panzerabwehrkanone vorhanden. Demnächst wird die Restaurierung eines MG-Stands in Angriff genommen.

Es war ein sehr spannender Ausflug und wir danken ganz herzlich den beiden Besitzer für die Möglichkeit dieses Besuchs.

Kameradschaftliche Grüsse

UOV Leu

Wm Rafael Tanner

Zum Seitenanfang
JSN Blank template designed by JoomlaShine.com